Dienstag, 1. Mai 2018

DIY: Ein Schraub-Block mit Twercs von Vorwerk + Gewinnspiel

Ein montessori-inspirierter Schraub-Block mit Twercs von Vorwerk selbstgemacht. Twercs Werkzeugkoffer von Vorwerk, ein Erfahrungsbericht.  Mit dem Schraubblock werden Feinmotorik, Augenmaß, Augen-Hand-Koordination und das Verständnis von Größenunterschieden geschult.
- Werbung - 

Heute bin ich ein ganz kleines bisschen stolz auf mich! Ich selbst, habe etwas für meine Kinder gebaut! Bisher habe ich meine gesammelten Ideen und Wünsche immer an meinen Mann oder Schwiegerpapa abgegeben und sie bauten es für mich.
Nun wurde ich allerdings von Vorwerk angeschrieben, ob ich nicht deren Twercs Werkzeugkoffer ausprobieren möchte. Werkzeug von Vorwerk, dachte ich? Seit wann Werkzeug? Ich informierte mich also sofort auf der Homepage von Twercs und war ruckzuck überzeugt, dass ich diesen Koffer unbedingt ausprobieren möchte! Und liegt da nicht nahe, dass ich dieses unbedingt für ein montessori-inspiriertes Material nutzen würde? Logisch! Für meine ersten Versuche, wollte ich es nicht ganz so kompliziert, immerhin muss ich mich zunächst mit den Werkzeugen zurecht finden und habe mich daher für den Schraub-Block entschieden, der schon lange auf meiner Liste steht und für meine Tochter sicher interessant sein könnte.

Der Schraub-Block beinhaltet eine Kombination von Schrauben und Muttern in verschiedenen Größen. Hier wird ganz stark die Feinmotorik geübt und auch das Verständnis, um die unterschiedlichen Größen zueinander. Nicht jede Mutter passt auf jede Schraube und umgekehrt. Hier muss mit Augen und Händen geprüft werden, welche Muttern und Schrauben aufeinander gedreht werden können. Die Fehlerkontrolle eines Montessori-inspirierten Materials ergibt sich hier von alleine, denn nur die passenden Muttern und Schrauben passen ineinander.

Hier eine kleine Bauanleitung, welche aber ganz leicht variiert werden kann. Wir haben einfach vorhandene Materialien genutzt und verarbeitet.

1. Zunächst haben wir den Boden des Schraubblocks mit der Stichsäge in passende Größe gebracht. Wir haben vorhandene 12 mm Mulitplex-Platten genutzt und auf 10*18 cm zugesägt.

2. Dann haben wir die Leiste zugesägt, in welcher wir später die Löcher für die Schrauben hineinbohren werden. Die Leiste hat die Maße 14*5,5cm



3. An Schrauben-Mutter-Kombinationen haben wir in der Werkstatt meines Mannes folgende Größen gefunden: M4, M5, M6, M8, M12

4. Für die Löcher, habe ich nun auf der Leiste mittig mit dem Bleistift eine Linie gezogen und in passenden Abständen eine Markierung angebracht, an welcher ich die Löcher bohren wollte.

5. Im Twercs-Werkzeugkoffer sind einige Bohrköpfe vorhanden, allerdings natürlich nicht für jede Größe, die man vielleicht gebrauchen könnte. Aber hier lassen sich auch problemlos weitere Bohrköpfe im Baumarkt zukaufen und verwenden. Die kleinen Löcher habe ich direkt gebohrt. Bei den großen Löchern für M8 und M12 habe ich zunächst kleinere Löcher vorgebohrt und dann mit dem großen Bohrer nachgebohrt, um so ein Ausreißen der Löcher zu vermeiden. 

6. Nun habe ich die Leiste mittig auf der Bodenplatte fixiert und die Umrandung auf der Bodenplatte mit einem Bleistift nachgefahren. Dann habe ich zwei Löcher in die Bodenplatte gebohrt.

Ein montessori-inspirierter Schraub-Block mit Twercs von Vorwerk selbstgemacht. Twercs Werkzeugkoffer von Vorwerk, ein Erfahrungsbericht.  Mit dem Schraubblock werden Feinmotorik, Augenmaß, Augen-Hand-Koordination und das Verständnis von Größenunterschieden geschult.
    
7. Die Leiste wird dann mit der Heißklebepistole auf der Bodenplatte genau in der gezeichneten Umrandung aufgeklebt und damit fixiert.

8. Nun kann durch die vorgebohrten Löcher der Bodenplatte in die Leiste hinein gebohrt und dann mit zwei Schrauben alles fixiert werden.

9. Der Schraubblock ist nun fertig und kann dem Kind angeboten werden. Ich habe alle Schrauben und Muttern in einem Schälchen angeboten und die Vorgehensweise und Bewegungen langsam gezeigt und meine Tochter konnte sie so genau beobachten und direkt nachmachen.

Ein montessori-inspirierter Schraub-Block mit Twercs von Vorwerk selbstgemacht. Twercs Werkzeugkoffer von Vorwerk, ein Erfahrungsbericht.  Mit dem Schraubblock werden Feinmotorik, Augenmaß, Augen-Hand-Koordination und das Verständnis von Größenunterschieden geschult.

Ein montessori-inspirierter Schraub-Block mit Twercs von Vorwerk selbstgemacht. Twercs Werkzeugkoffer von Vorwerk, ein Erfahrungsbericht.  Mit dem Schraubblock werden Feinmotorik, Augenmaß, Augen-Hand-Koordination und das Verständnis von Größenunterschieden geschult.


Der Werkzeugkoffer ist wirklich eine schöne Idee von Vorwerk. Hier wurden in einem Koffe alle üblichen Werkzeuge für den Bastler-Bedarf zusammengefasst und sind auch laut meinem handwerklich sehr begabten Mann absolut ausreichend für die Verwendung Zuhause. Lediglich die Stichsäge machte mir bei Versuchen mit sehr dünnem Holz Probleme. Sie ruckelte zu stark und macht präzise Schnitte, wie Vorwerk selbst schreibt, nicht möglich. Die Heißklebepistole ist wirklich superschnell einsatzbereit und das diese kabellos ist, erfreut mich wirklich sehr. Bei Heißklebearbeiten ist dies oft wirklich ein Problem zusätzlich mit dem Kabel hantieren zu müssen. Mit der Bohrmaschine kam ich sehr gut klar und auch der Sohn kann mit dieser schon arbeiten. 

Ein montessori-inspirierter Schraub-Block mit Twercs von Vorwerk selbstgemacht. Twercs Werkzeugkoffer von Vorwerk, ein Erfahrungsbericht.  Mit dem Schraubblock werden Feinmotorik, Augenmaß, Augen-Hand-Koordination und das Verständnis von Größenunterschieden geschult.
Eine sehr gute Sache finde ich, dass der Koffer die Ladestation darstellt. Alle Werkzeuge können somit gleichzeitig geladen werden und sind trotzdem gut verstaut und stehen nicht im Weg herum. Das Kabel des Werkzeugkoffers ist wie bei einem Staubsauger ausfahrbar und ist unbenutzt komplett im Koffer verschwunden. Der Koffer knn abgeschlossen werden und somit kindersicher. Im Koffer ist eine Zubehörmappe enthalten mit allem was zu den einzelnen Werkzeugen benötigt wird. Auch ein Ideenbuch befindet sich darin, welches zum Kreativsein einläd. Weitere Ideen und Bastelsets finden sich auf der Twercs-Homepage oder in der Twercs Zeitschrift. 

Ich bedanke mich bei Vorwerk für diesen tollen Koffer und ich habe sogar einen weiteren Koffer erhalten, welchen ich gerne in Form eines Gewinnspieles an einen von euch verlosen möchte. Die Verlosung wird auf meiner Facebook-Seite stattfinden. Schaut also dort vorbei. Viel Glück!

Kommentare:

  1. Das ist eine tolle Idee, ich denke das werde ich auch mal mit "meinen" Demenzerkrankten ausprobieren. Danke für die Inspiration.

    AntwortenLöschen
  2. Ui, wir springen gerne in den Lostopf.
    LG Yve

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Mit der Nutzung des Kommentarformulars nimmst du die Datenschutzhinweise dieser Website zur Kenntnis und bist damit einverstanden. Wenn du einen Kommentar postest, werden dein Benutzername, deine IP-Adresse sowie Tag und Datum deines Kommentars gespeichert. Du kannst deinen Kommentar jederzeit löschen.