Samstag, 18. Januar 2014

Nachgeahmt!

Nach Montessori besitzen Kinder in den ersten Jahren einen absorbierenden Geist. Sie nehmen alles, wirklich alles, auf was sie vorgemacht und vorgelebt bekommen. Das ist eine sehr große Aufgabe für uns als Erwachsene. Denn damit absorbieren sie nicht nur Gutes, sondern eventuell auch schlechte Angewohnheiten von uns. Wörter die sie eigentlich nicht nutzen sollen, Handlungen die verletzen können usw.
Alles was sie absorbieren, bricht irgendwann aus ihnen heraus und kommt zum Vorschein! Das wurde mir gestern von meinem Herzkind bewusst gemacht. Plötzlich schnappte er sich das Küchentuch und begann den Boden zu wischen! Ich musste erst ganz fasziniert zusehen, bevor ich mir dann schnell noch die Kamera schnappte!
Das Herzkind sieht es natürlich mehrmals täglich, wenn ich nach den Mahlzeiten auf dem Boden herumkrabbel und seine Essensreste beseitige und mit einem Tuch aufwische. Ich habe es ihm bisher noch nie bewusst gezeigt. Er hat es einfach selbst beobachtet, aufgenommen, verinnerlicht und nun auch nachgeahmt.

Das Interesse des Kindes hängt allein von der
Möglichkeit ab, eigene Entdeckungen zu machen. 
- Maria Montessori -




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen