Samstag, 29. Juli 2017

Mein Teekesselchen ist... 49 homonyme Wortpaare für euch!

Sprache ist komplex und für unsere Kinder eine enorme Leistung in den ersten Lebensjahren diese ins sich aufzusaugen und zu lernen. Sie hören uns genau zu und je mehr wir mit ihnen sprechen, je mehr wie ihnen vorlesen und je vielfältiger unsere Wortwahl ist, desto leichter wird ihnen der Spracherwerb fallen und umso größer wird ihr Wortschatz.

Wörter helfen uns, uns auszudrücken. Klar zu artikulieren was wir möchten. Aber im Sprachgebrauch haben sich auch so manche Doppeldeutigkeiten eingeschlichen. Homonyme genannt. Wörter die mehrere Bedeutungen haben und nur im Zusammenhang verstanden werden können. Das ist gerade für Kinder, welche noch so viele Wörter und Bedeutungen nicht kennen unendlich interessant und faszinierend.
Auch beim Sohn habe ich diese Verwunderung und Faszination schon gesehen, wenn er zufällig solche Doppeldeutigkeiten erkannt hat.

Als ich dann begonnen habe im Internet gezielt danach zu suchen, fand ich das "Teekesselchen-Spiel". Kennt ihr das? Ich selbst habe es bis zu diesem Zeitpunkt nicht gekannt, aber es ist wirklich richtig klasse! Ich möchte euch heute unbedingt davon erzählen und habe euch einige passende Karten dazu erstellt, die ihr hier kostenlos downloaden könnt. Viel Spaß!


Variationsmöglichkeiten

1. Für kleine Kinder, wie auch meinen Sohn, ist es passend die Karten kennenzulernen. Nicht alles was dort zu sehen ist, kennt er und somit ist dieses Spiel auch wunderbar zur Wortschatzerweiterung gedacht. Schon während dem Durchsehen und benennen fällt dem Sohn natürlich auf, dass hier zwei Dinge, den gleichen Namen haben und er kann mit dem Zuordnen beginnen. Als Fehlerkontrolle können die Wörter auf der Rückseite dienen. Der Sohn kann noch nicht lesen, aber das Wortbild erkennt er schon sehr gut.


2. Memory spielen! Wen ihr die Karten ohne die Wörter auf der Rückseite nochmals ausdruckt, könnt ihr diese auch als Memorykarten verwenden. Das ist mal etwas anderes, als nach zwei gleichen Bildern zu suchen. Hier werden die gleichen Wörter gesucht!

3. "Mein Teekesselchen ist..." Es gibt im Internet ganz viele verschiedene Spielweisen. Ich stelle jetzt folgende Variante am Beispiel der "Maus" vor. Ihr könnt es zu Zweit spielen oder auch zu mehreren Personen. Eine Person stellt das Teekesselchen vor und die Anderen raten, was es sein könnte. Der Rätselgeber sagt: "Mein Teekesselchen ist ein Tier. Und mein Teekesselchen findest du auch am Computer." Das Teekesselchen steht hier also für das gesuchte Wort und wird es nicht sofort erraten, können weitere Tipps gegeben werden. Ihr könnt die Kärtchen also unter den Spielern verteilen und diese müssen dann erraten werden.

4. Wörter den Bildern zuordnen. Also ähnlich den 3-Pard-Cards bzw. Nomenklaturkarten

Möchtet ihr euch beim Ausdrucken von Variante 1 Zeit sparen, solltet ihr doppelseitig drucken. Euch ist sicherlich schon aufgefallen, dass die Wörter vertauscht zu den Bildern wirken. Beim Doppeldruck und der Einstellung "kurze Seite". Also das über die kurze Seite gedruckt werden soll, befindet sich dann das richtige Wort hinter den Bildern.

Mittlerweile habe ich noch weitere Teekessel-Wörter gefunden und vielleicht ergänze ich die Datei dann irgendwann noch. Wenn ihr noch weitere Wörter habt, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir diese nennt. :) 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...